Kfd Nordkirchen –füreinander da

Kfd Nordkirchen –füreinander da

Als Zeichen, dass die Frauen füreinander da sind, hat das Team der kfd einen Frühlingsgruß für alle Mitglieder vorbereitet, der von den 29 Mitarbeiterinnen in den Bezirken an die Frauen verteilt wird.

Bei der kfd Nordkirchen mit ca. 300 Mitgliedern sind seit einem Jahr aus Pandemiegründen zahlreiche Veranstaltungen ausgefallen. Planungen für die nahe Zukunft stehen aus Sicherheitsgründen zurzeit nicht an, Ideen für Freiluftveranstaltungen in der warmen Jahreszeit gibt es schon einige.

Anfang Mai erscheint dann wieder die Verbandszeitschrift mit dem neuen Namen „Junia“.

Die kfd bleibt weiter engagiert mit Stellungnahmen und Aktionen zu Maria 2.0 – auf die auch Pf. Wolters in seinem Grußwort eingeht – , zum Missbrauch in der kath. Kirche und vertritt die Parole: „Mein Gott liebt & segnet Alle Menschen“ -weitere Infos auf der Homepage der kfd Nordkirchen.

Fastensuppe „to Go“ der kfd in SK

Fastensuppe „to Go“ der kfd in SK

An Palmsonntag bietet die Frauengemeinschaft Südkirchen ihre traditionelle Fastensuppe an – diesmal „to Go“.
Nach dem Gottesdienst ab ca. 12 Uhr kann die Suppe vor der Kirche mitgenommen werden. Die schmackhafte Kartoffel-Lauchsuppe steht dann schon portioniert in Marmeladengläsern bereit. Eigene Gefäße müssen nicht mitgebracht werden .

Es geht – anders! Die Damen freuen sich über eine Spende zur diesjährigen Misereoraktion für Bolivien.

Kreuzwegandacht der kfd Capelle

Kreuzwegandacht der kfd Capelle

Die kfd St. Dionysius Capelle lädt am Sonntag, den 28. März 2021 ab 17:00 Uhr alle interessierten Gläubigen zur Kreuzwegandacht in der Fastenzeit in die Pfarrkirche St. Dionysius in Capelle ein. Während der Andacht wollen wir auch der verstorbenen Mitglieder der kfd Capelle des Jahres 2020 gedenken mit dem Thema „Du warst eine von uns …“.

Wir bitten um Beachtung der aktuellen Corona-Abstands-Hygieneregeln.

Digitaler Weltgebetstag der Frauen

Digitaler Weltgebetstag der Frauen

Der Weltgebetstag (WGT) der Frauen ist die größte ökumenische Basisbewegung von Frauen. In jedem Jahr wandert ein Gebet 24 Stunden lang um den Erdball und verbindet so die Frauen in mehr als 120 Ländern der Welt miteinander. Die kfd beteiligt sich seit vielen Jahren an der Aktion.

Der diesjährige Weltgebetstag findet am 5. März 2021 statt. Die Vorlage steht unter dem Motto „Worauf bauen wir“ (Matthäus 7, Vers 24-27) und stammt von Frauen aus dem diesjährigen WGT-Land Vanuatu, einem Inselstaat im Südpazifik. Er besteht aus 83 Inseln im Pazifischen Ozean, 67 Inseln sind bewohnt, sie liegen östlich von Australien und westlich von Fidschi. Kein Land der Welt ist durch Naturkatastrophen wie Wirbelstürme, Erbeben und Vulkanausbrüche mehr gefährdet als dieses, zusätzlich bedroht der steigende Meeresspiegel die Menschen dort. Die Rollenverteilung von Mann und Frau ist sehr traditionell.

Der Weltgebetstag der Frauen findet in diesem Jahr auch digital statt. Interessierte können ihn vor dem Fernseher und online verfolgen. Am Freitag, den 5. März um 19:00 Uhr zeigt Bibel TV einen Gottesdienst, er ist auch online auf der Homepage des Weltgebetstages zu sehen. Der Gottesdienst wurde von einem ökumenischen Team altkatholischer, baptistischer, evangelisch-lutherischer und römisch-katholischer Frauen vorbereitet. Musikalisch wird er von der Gruppe effata aus der Jugendkirche Münster mit gestaltet.

An den Freitagen, 5. und 12. Februar 2021 laden Sängerin Bea Nyga und weitere Musiker*innen zu einem „Festival der Lieder“. Von 19:30 bis 21:00 Uhr kommt die Weltgebetstags-Live-Band zu Ihnen nach Hause.

Die Konzerte werden über den YouTube-Kanal „World Day of Prayer & Bea ygaN“ live gestreamt.

Weitere Infos siehe Weltgebetstag der Frauen 2021 und kfd Diözesanverband Münster

Kfd Andacht im Kerzenschein mit besinnlicher Musik in Capelle

Kfd Andacht im Kerzenschein mit besinnlicher Musik in Capelle

Wenn auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie auf viele lieb gewonnene Veranstaltungen verzichtet werden muss, so hatte sich die katholische Gemeinde dazu entschieden, die Rorate-Andacht in der mit Kerzenlicht beleuchteten Kirche St. Dionysius Capelle stattfinden zu lassen, wenn auch in etwas abgewandelter, personenbegrenzter Form.

Stimmungsvolle Texte und Instrumentalstücke folgten dem zu Beginn vorgetragenen Gesangssolo von Eva Möllenkamp und sorgten dafür, dass die Andacht für die Besucher zu einem besonderen Erlebnis in einer besonderen Zeit wurde.

Der Dank der Organisatoren gilt den Instrumentalistinnen, die mit Gitarre, Flöte, Akkordeon und Klavier die Andacht mit wunderschönen Melodien bereichert und zum stimmungsvollen Gelingen beigetragen haben.

Da in diesem Jahr auch die gewohnte Weihnachtsfeier der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Capelle nicht stattfinden kann, werden die Weihnachtsgrüße zusammen mit den Zeitschriften durch die Mitarbeiterinnen der kfd-Capelle zeitnah an alle Mitglieder verteilt.

(Quelle: Ruhrnachrichten; Foto: Kfd Capelle)

Lesen Sie mehr auf der Homepage der Kfd in Capelle