„Hurra – wir sind im Film!“

„Hurra – wir sind im Film!“

Am 20.09.2020 machten sich die Messdiener und Sternsinger aus Capelle, Nordkirchen und Südkirchen auf den Weg in den Movie Park Germany. Die Betreuer freuten sich über rund 40 Teilnehmer.

Vor der Abfahrt gab Marcus Porsche den Teilnehmern den Reisesegen. Auf der Fahrt im Auto wurden viele Erwartungen ausgetauscht, wie viele Achterbahnen es gibt und wie hoch diese sind. Im Park bildeten die Messdiener dann (begleitete) Kleingruppen und verteilten sich auf die verschiedensten Attraktionen. Achterbahnen, Karussells, Shows und Wasserbahnen standen zur Auswahl.

Um die Wartezeit an den Fahrgeschäften zu verkürzen, hatten die Leiter ein paar Süßigkeiten in Tüten vorbereitet. Daran klebte ein  Zettel mit einer Notfallnummer. Zum Glück, kam die nicht zum Einsatz.

Während des Tages waren die einzigen Tropfen, die sie abbekamen, die von den Wasserbahnen, denn am Himmel strahlte die Sonne, so dass alle abends mit roten Wangen und einem Lächeln auf den Lippen nach Hause kamen.

 

Danke-Nachmittag für die Sternsinger

Danke-Nachmittag für die Sternsinger

Am Montag bedankte sich die Gemeinde bei allen fleißigen Sternsingern. Über 10 von ihnen kamen ins Pfarrheim. Dort hatte Petra Heber leckere Banane-Nutella Crêpes und Messdienerleiter Kai viele Spiele vorbereitet.
Wir begonnen und schlossen mit einem kurzem Dankgebet. Schließlich war es keine Selbstverständlichkeit, dass die Sternsingeraktion so gut lief.
Nach dem ersten Spiel schauten wir auf die Aktion zurück. Super kam das gemeinsame Essen im Pfarrheim an. Das war nicht nur schmackhaft sondern auch lustig. Die Kinder waren dankbar für die vielen freundlichen Leute an den Türen, für die Süßigkeiten und das viele Geld für die traumatisierten Kinder im Libanon. Ja Nordkirchen ist ein freundlicher Ort. Besonders Spaß haben die Kinder am Räucherwerk und – wie sich herausstellte – nicht nur die Kinder, sondern auch so mancher Bewohner. Sie wollten ihr gesamtes Haus beweihräuchert haben.
Irritiert waren die König*Innen dann, wenn offensichtlich jemand da war aber keiner aufmachte. Das kam zum Glück nur selten vor.

Im nächsten Jahr ist der 6.1. am Mi, dem letzten Ferientag. Hier war die Gruppe geteilter Meinung, ob sie am Wochenende davor oder danach sammeln gehen möchte.

Das gemeinsame Spielen machte allen riesen Spaß. Danach waren wir trotz Süßigkeiten hungrig. Zum Glück hatte Petra die Pfannkuchen fertig. Sie waren sehr köstlich.
Der Sturm hatte sich gelegt und so ging es raus zum Spielen.Nach dem gemeinsamen Abschluss gingen alle froh nach Hause.

Rückblick Messdienerdisko in Südkirchen

Rückblick Messdienerdisko in Südkirchen

Die Disco der Messdienerleiterrunde in Südkirchen war echt ein Erfolg für uns. Am 8.11. waren an die 60 Kinder aus Südkirchen, Capelle und Nordkirchen da. Es lohnt sich, manches Events für alle zu öffnen.

Gefeiert haben wir im Keller des Pfarrheimes. Die Party lief unter dem Motto Neonparty ab. Passend dazu haben wir den Keller geschmückt und die Kinder geschminkt.

Für einen kleinen Preis haben wir Getränke, Slush-Ice und Snacks verkauft.

Neben normalen Liedern zum Tanzen spielen wir auch gerne zwischendurch Spiele wie Limbo oder Herzblatt.

Wir fanden es sehr schön, dass diesmal viele Kinder da waren und vor allem auch Kinder aus dem Umkreis. So haben wir eine schöne Aktion für die Kinder der gesamten Gemeinde auf die Beine gestellt.

Für die Leiterrunde – Linea

Kanutour der Messdiener in Capelle

Kanutour der Messdiener in Capelle

Am 28. September machten sich  23 Messdiener – davon 5 Leiter – auf den Weg zur Stever in Lüdinghausen. Nach einer kurze Einweisung in Sicherheit und Technik konnte es losgehen.

In 3er und 4er Besatzungen bestieg man die Boote und nahm die Paddel in die Hand.

Leider war es ein sehr regnerischer Tag. Trotzdem sind alle trocken geblieben. Schließlich gibt es kein schlechtes Wetter nur unpassende Kleidung. Das gegenseitige Entern bzw. Kentern hat man sich verkniffen.

Einige saßen noch nie im Kanu und waren erstaunt, wie anstrengend das Paddeln ist. Ja ist erstaunlich, an welchen Stellen der Mensch Muskeln ausbilden kann, wenn sie denn da beansprucht werden.

Bei einer entspannten Picknickpause konnte man wieder Kraft schöpfen. Anschließend ging es auf dem Wasser wieder zurück.

Der Ausflug hat sich in vielerlei Hinsicht gelohnt. Am besten war, dass man einen Ball im Fluss gefunden hat. Diese Beute wurde nun zum neuer Messdienerfußball erkoren.