Liebe Ehrenamtliche in der örtlichen Pfarrcaritas!

Das Corona-Virus bestimmt zunehmend unseren Alltag und führt nun auch zu spürbaren Einschränkungen. Experten empfehlen, alles zu tun, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. So sollen insbesondere die Menschen geschützt werden, die durch die Virusinfektion besonders gefährdet sind (Senioren, chronisch Kranke und Pflegebedürftige) und Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten.
Gesamtgesellschaftliche Anstrengungen wie die Reduzierung von sozialen Kontakten haben das Ziel, Infektionen zu vermeiden und die Pandemiewelle zu entschleunigen. Somit bleibt das Gesundheitswesen für die schweren Verläufe handlungsfähig.

Die anhängende Email haben wir heute von der Kirchengemeinde St. Mauritius, Pfarrer Gregor Wolters, erhalten.

Was bedeutet das konkret für unser ehrenamtliches Engagement in den Bereichen der Pfarrcaritas?

Im Bereich der Pfarrcaritas haben wir in der nächsten Zeit keine größeren Veranstaltungen.

  • Die VHS-Sprachkurse finden weiterhin statt. Was den geplanten Sprachkurs in Capelle betrifft, werden wir uns
    in der nächsten Woche mit der VHS und der Gemeinde besprechen.
  • Der Kleiderladen Store&more bleibt zunächst weiterhin geöffnet, so wie es in der übrigen Geschäftswelt auch gehandhabt wird.
    Die anwesenden HelferInnen sollten darauf achten, dass möglichst nicht mehr als 10 Personen gleichzeitig im Laden sind.
  • Die Besuchsdienste in den Krankenhäusern und Altenheimen sollten zunächst bis Ostern ausgesetzt werden bzw. mit den Einrichtungen abgesprochen werden.
  • Bezüglich der anderen Aktivitäten der Pfarrcaritas: Nachhilfe, Beratung, Nähtreffs, Lesegruppen und Teamsitzungen sollte jede Gruppe selbst entscheiden, ob die Treffen weiterhin stattfindet.
  • Alle Beteiligten können selbstverständlich für sich entscheiden, ob Sie in der momentanen Situation an den Aktivitäten teilnehmen wollen.
  • Allen Ehrenamtlichen, die im Gesundheitswesen arbeiten und Ehrenamtliche die in ihrem persönlichen Umfeld immungeschwächte Personen haben, empfehlen wir, sich bis zum Ende der Osterferien eine Pause zu gönnen.
  • Ansonsten bitten wir, immer die  empfohlenen Hygienemaßnahmen zu beachten, insbesondere wie
    –> häufiges und gründliches Händewaschen
    –> 1 1/2 -2 Meter Abstand zu den anderen Personen im Raum halten.

Wir geben weitere Informationen, wenn es weitere Informationen oder neue Entscheidungen gibt.

Lesen Sie auch die Hinweise des Caritas-Konferenz Deutschland.

Pfarrcaritas Nordkirchen-Südkirchen-Capelle
i.A. Achim Thiele – Monika Berkenfeld – Leo Kortmann