In den Dörfern sind schon längst die Vorbereitungen für die 63. Aktion Dreikönigssingen am 9. und 10. Januar angelaufen. Auch die Sternsinger unterliegen den Einschränkungen der Pandemie. Gemeinschaftliche Aktionen sind problematisch. Trotzdem wollen wir sie nicht ausfallen lassen.

In Südkirchen wartet man noch ab, bis man den Startschuss gibt. Dann kann man sich im Pfarrbüro bei Frau Bauhaus anmelden.

In Capelle wollen die Mitglieder des Männergesangsvereins wieder singend von Haus zu Haus gehen und nach Möglichkeit auch hinein. Auch da ist noch nichts in trockenen Tüchern.

In Nordkirchen haben Eltern, Verantwortliche in der Jugendarbeit und die evangelische Pfarrerin sich Gedanken gemacht, wie man die Aktion unter den aktuellen Umständen ökumenisch und sicher durchführen kann. Dazu wurde nach Empfehlung des Kindermissionswerkes ein Hygienekonzept erarbeitet. Wir hoffen, dass das Ordnungsamt und das Land uns grünes Licht geben wird.

Maske, Abstand und die kurze Zeit im Freien dürften die Begegnungen sicher gestalten. Natürlich sollen alle Beteiligten Freude haben. Und das hatten letztes Jahr nicht nur die Kinder, sondern ganz viele Menschen in der Gemeinde.

So brauchen wir wieder jedes Kind, was mitmachen möchte! Allein werden wir mit den vielen Süßigkeiten nicht fertig. 😉 Und wir brauchen auch das eine oder Elternteil, was für Sicherheit unterwegs sorgt.

Bald kann man sich hier auf der Webseite dafür anmelden und weitere Informationen bekommen.

So könnte es nach den Vorstellungen des Kindermissionswerks bei Ihnen vor der Tür ablaufen, natürlich mit wesentlich mehr Weihrauch.