Am letzten Mittwoch, den 22.7., kamen im benachbarten Seppenrade über 120 Frauen aus 13 Gemeinden zusammen. Der blühende Rosengarten und das schöne Wetter luden ein, sich draußen zu treffen. Im gebührenden Abstand war man in Coronazeiten beisammen und feierte. Solche Veranstaltungen gab es für viele Frauen in letzter Zeit so gut wie gar nicht. Entsprechend genoss man die Gemeinschaft auf Abstand.

Nach dem frohen Wortgottesdienst, der vom kfd-Team der Region Lüdinghausen mit der Pastoralreferentin Frau Dorothea Tappe geleitet wurde, erhielten alle Frauen eine rote Rose, Symbol der Begleitbilder von Sieger Köder. Mit der Seppenrader Musikgruppe hatten auch Nordkirchener Frauen Gelegenheit zu anschließendem gemeinsamen Gesang und Gespräch.

Maria Magdalena war eine besondere Frau. In der Bibel taucht sie öfter auf, was für die damalige streng patriarchische Zeit etwas besonderes war. Sie war Jüngerin und Evangelistin. Sie stand unter Todesgefahr mit Jesu Mutter und Johannes unter dem Kreuz. Ihr erschien der Auferstandene zu erst. Sie verkündete es den Männern, die es nicht glauben konnten.

Die kirchliche Tradition war ihr nicht wohlgesonnen und brandmarkte sie als Sünderin und Hure, aus der Jesus 12 Dämonen austrieb. Neuste Forschungen gehen einer anderen Spur nach. „Mirjam“ , Geschäftsfrau aus der Hafenstadt Magdala in Galiläa, stellte Seifen und Parfüme her. Sie verkaufte sie u.a. an die Römer. Durch diesen Handel galt sie in der damaligen Gesellschaft schon als unrein, als Sünderin.
Wer noch mehr über Magdalena wissen möchte, ist hiermit gut beraten.

Im Mai 2016 wurde ihr Namenstag auf Wunsch von Papst Franziskus durch die Glaubenskongregation aufgewertet und hat seitdem den gleichen Stellenwert wie die Apostelfeiern der männlichen Apostel. Dies ist auch als ein Hoffnungszeichen für die Wahrnehmung der Frauen als Glaubensverkünderinnen in Kirche und Gesellschaft zu sehen.

Die kfd hat die Frauen in Seppenrade dafür stark gemacht, wie Maria ihren Glauben zu leben und dafür einzustehen.

für die kfd Hanni Jünemann
&
Marcus Porsche

Quelle: by Ben wn.de