Wenn auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie auf viele lieb gewonnene Veranstaltungen verzichtet werden muss, so hatte sich die katholische Gemeinde dazu entschieden, die Rorate-Andacht in der mit Kerzenlicht beleuchteten Kirche St. Dionysius Capelle stattfinden zu lassen, wenn auch in etwas abgewandelter, personenbegrenzter Form.

Stimmungsvolle Texte und Instrumentalstücke folgten dem zu Beginn vorgetragenen Gesangssolo von Eva Möllenkamp und sorgten dafür, dass die Andacht für die Besucher zu einem besonderen Erlebnis in einer besonderen Zeit wurde.

Der Dank der Organisatoren gilt den Instrumentalistinnen, die mit Gitarre, Flöte, Akkordeon und Klavier die Andacht mit wunderschönen Melodien bereichert und zum stimmungsvollen Gelingen beigetragen haben.

Da in diesem Jahr auch die gewohnte Weihnachtsfeier der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Capelle nicht stattfinden kann, werden die Weihnachtsgrüße zusammen mit den Zeitschriften durch die Mitarbeiterinnen der kfd-Capelle zeitnah an alle Mitglieder verteilt.

(Quelle: Ruhrnachrichten; Foto: Kfd Capelle)

Lesen Sie mehr auf der Homepage der Kfd in Capelle