Am 28. September machten sich  23 Messdiener – davon 5 Leiter – auf den Weg zur Stever in Lüdinghausen. Nach einer kurze Einweisung in Sicherheit und Technik konnte es losgehen.

In 3er und 4er Besatzungen bestieg man die Boote und nahm die Paddel in die Hand.

Leider war es ein sehr regnerischer Tag. Trotzdem sind alle trocken geblieben. Schließlich gibt es kein schlechtes Wetter nur unpassende Kleidung. Das gegenseitige Entern bzw. Kentern hat man sich verkniffen.

Einige saßen noch nie im Kanu und waren erstaunt, wie anstrengend das Paddeln ist. Ja ist erstaunlich, an welchen Stellen der Mensch Muskeln ausbilden kann, wenn sie denn da beansprucht werden.

Bei einer entspannten Picknickpause konnte man wieder Kraft schöpfen. Anschließend ging es auf dem Wasser wieder zurück.

Der Ausflug hat sich in vielerlei Hinsicht gelohnt. Am besten war, dass man einen Ball im Fluss gefunden hat. Diese Beute wurde nun zum neuer Messdienerfußball erkoren.