Nachdem im Juni und August schon die Feiern in Capelle und Südkirchen stattfanden, warten einige Kinder in Nordkirchen noch darauf. Am 19.9. ist es nun soweit.

Durch die Hygieneauflagen ist das Platzangebot knapp. So erwartet die Familien ein kleine und intime Feier im reduzierten Kreis, was die Kirche angeht. Auch die Vertreter*innen aus der Grundschule dürfen nicht dabei sein, was sie bedauern.

Wie schon bei den anderen Feiern wird auch dort ein/e Vertreter*in des Pfarreirates den Kindern gratulieren und ein kleines Geschenk übergeben. In der Rede von Julia Bauhaus wird deutlich, welcher Schatz den Kindern in der Zeit der Vorbereitung begegnet ist. Diese Zeit war leider nicht nur schön – für ganz viele für uns.

Wir wünschen allen Erstkommunionkindern und -familien Gottes Segen und ein entspanntes Feiern!