Als Zeichen, dass die Frauen füreinander da sind, hat das Team der kfd einen Frühlingsgruß für alle Mitglieder vorbereitet, der von den 29 Mitarbeiterinnen in den Bezirken an die Frauen verteilt wird.

Bei der kfd Nordkirchen mit ca. 300 Mitgliedern sind seit einem Jahr aus Pandemiegründen zahlreiche Veranstaltungen ausgefallen. Planungen für die nahe Zukunft stehen aus Sicherheitsgründen zurzeit nicht an, Ideen für Freiluftveranstaltungen in der warmen Jahreszeit gibt es schon einige.

Anfang Mai erscheint dann wieder die Verbandszeitschrift mit dem neuen Namen „Junia“.

Die kfd bleibt weiter engagiert mit Stellungnahmen und Aktionen zu Maria 2.0 – auf die auch Pf. Wolters in seinem Grußwort eingeht – , zum Missbrauch in der kath. Kirche und vertritt die Parole: „Mein Gott liebt & segnet Alle Menschen“ -weitere Infos auf der Homepage der kfd Nordkirchen.