27 Jugendliche von Weihbischof gefirmt

27 Jugendliche von Weihbischof gefirmt

In Südkirchen wurden am Sonntag, den 28.02. in zwei Gottesdiensten 27 Firmlinge gefirmt. Die Gottesdienste fanden unter strengen Hygienevorschriften statt. Trotzdem waren sie sehr stimmungsvoll und feierlich.
Weihbischof Stefan Zekorn sprach den jungen Erwachsenen Mut zu, das Experiment des Glaubens auszuprobieren. Es sei ein wenig wie mit dem Magischen Auge. Wenn man entspannt dahinter schaut, entsteht ein Bild. Eine tiefere Wirklichkeit kommt zum Vorschein. Eine Wirklichkeit die uns durchs Leben tragen kann. Dafür wurden die jungen Männer und Frauen mit dem heiligen Geist gestärkt.
Musikalisch wurde der Gottesdienst von Herrn Reidegeld und Herrn Kloppenburg gestaltet.
Die Firmlinge wirkten auch aktiv mit, u.a. bei der Begrüßung und bei den Fürbitten.
Wir wünschen den Firmlingen und ihren Familien Gottes Segen!

Material und Gottesdienste

Material und Gottesdienste

Nachdem die Vorbereitung durch den Lockdown unterbrochen wurde, geht es nun langsam wieder voran.

Ab dem 19. Februar kann das erste Material für Erstkommunionvorbereitung in den Pfarrbüros abgeholt werden.
Zudem werden die Familien zu einem vom zwei Gottesdiensten eingeladen . Diese finden am 5. März in Südkirchen statt.
Auch die Termine für die Erstkommunionfeiern stehen. Näheres kann man dem Elternbrief entnehmen.

Wir wünschen allen Familien eine gute Vorbereitung auf das große Fest.

ICH BIN DA – Alltagsexerzitien online

ICH BIN DA – Alltagsexerzitien online

Still werden, wahrnehmen, aufmerksam sein für sich und Gott. Der vierwöchige kontemplative Übungsweg lädt ein, sich dafür jeden Tag eine Zeit zu nehmen.
Vier Wochen lang werden Sie begleitet, eine Haltung der Achtsamkeit einzuüben. Sie werden eine Vielzahl von Meditationsformen kennenlernen und dabei entdecken, welche Ihnen besonders entsprechen.
Dabei stehen Ihnen verschiedene Zugangswege und Arten der Begleitung zur Verfügung.
Schauen Sie selbst – HIER !

Segnungsandacht zum Valentinstag lockte Paare in die Kirche

Segnungsandacht zum Valentinstag lockte Paare in die Kirche

Am 14.2. feierten viele Paare ihre Beziehung. Sie erinnerten sich ihrer Liebe und Zuneigung. Einige davon kamen auch in die Kirche. Dort stand der Segen Gottes für ihre Verbundenheit im Mittelpunkt. Davor erinnerten wir uns, dass Jesus sich die Füße waschen lies als auch seinen Jüngern die Füße wusch. Das Liebesgebot Jesu stand so im Vordergrund.
Musikalisch wurde die Andacht von Markus Reidegeld und Julius Kloppenburg wunderbar untermalt.

Gern kann die Andacht hier angeschaut werden.